Bitte rechnen Sie 9 plus 9.

Verschiedenes über Krankheiten

Klassifizierung von Krankheiten

Krankheiten sind unzählbar aufgrund unzähliger Variationen in Symptomen, Körperkonstitutionen, Lokationen (der Manifestation von Krankheiten) und Ätiologie (verursachende Faktoren inkl. doṣa-Kombinationen).

Da Krankheiten unzählig sind, ist es nicht möglich jeder Krankheit einen Namen zu geben. Wissen über die Namen von Krankheiten zu besitzen, bedeutet nicht, daß jemand, der den Namen einer Krankheit kennt, diese Krankheit auch heilen kann. Auf der anderen Seite kann ein gelehrter und befähigter Arzt, der Wissen über Ursachen von Krankheiten, Diagnosis und Therapien besitzt, alle heilbaren Krankheiten heilen, selbst wenn er ihre Namen nicht kennt.

Krankheiten können in verschiedene Gruppen nach verschiedenen Kriterien klassifiziert werden. In Caraka-Samhita wird eine fünffache Klassifizierung beschrieben:

Kriterium 2 Gruppen von Krankheiten
Natur ätiologischer Faktoren endogen – exogen
Intensität der Krankheit mild – ernst
Lokation Körper – Geist
Wurzel amasaya (Magen) – pakvasaya (Dickdarm)
Prognose heilbar – unheilbar
  • Endogene Krankheiten werden verursacht durch die Beeinträchtigung der doṣas aufgrund von falscher Diät, Lebensweise, Gewohnheiten etc., während exogene Krankheiten durch Feuer, Waffen, Blitz, Nägel, Zähne, Stechen, Übernahme durch feinstoffliche Wesen etc. verursacht werden. In den endogenen Krankheiten folgt der Schmerz der Störung der doṣas und in exogenen Krankheiten ist es umgekehrt, Schmerz ist zuerst da und dann werden die doṣas gestört.
    Endogene Krankheiten, die aus dem Ungleichgewicht der dhatus (Zunahme oder Abnahme von Blut, Fettgewebe, Knochen etc.) hervorgehen, existieren nicht unabhängig von vāta, pitta und kapha. Das bedeutet, sie werden letztlich verursacht durch die Störung einzelner oder kombinierter doṣas. Sie werden diagnostiziert auf der Basis der angeregten doṣas unter Berücksichtigung ihrer Lokationen, Zeichen und Symptome (normale Merkmale/Funktionen – abnormale Merkmale) und Ursachen der Anregung.
  • Für die richtige Anwendung von Therapien muß der Grad der Krankheit – mild, mäßig oder ernst – ermittelt werden. Milde Krankheiten und Krankheiten von Kindern und alten Menschen sollten mit milden Drogen oder Therapien oder mit Drogen in milder Dosis behandelt werden. Ernste Krankheiten benötigen starke Drogen oder Drogen in starker Dosis, wenn die Patienten stark sind (Körperstärke, gute Verdauungskraft etc. besitzen).
  • Lokationen von Krankheiten sind Körper (somatische Krankheiten), Geist (psychische oder mentale Krankheiten) und Körper und Geist (psychosomatische Krankheiten). Verschiedene Therapien – rationale, psychologische und spirituelle Therapien – sind für ihre Heilung erforderlich.
  • Die pathogene Wurzel von kapha und von pitta ist amasaya (Magen bzw. Magen/Dünndarm) und die pathogene Wurzel von vāta ist pakvasaya (Dickdarm/Mastdarm). Die doṣas an diesen Sitzen zu korrigieren, bedeutet die Wurzel der Krankheit zu zerschneiden.
  • Heilbarkeit, Unheilbarkeit und Linderungsfähigkeit von Krankheiten hängt von verschiedenen Faktoren ab, die in klassischen ayurvedischen Schriften wie Caraka-Samhita beschrieben werden.